Haare

Das Haar (Sanskrit: kesha, Hindi/Panjabi: kesh) symbolisiert Hingabe und Bewusstsein.
Die Haare nehmen Energie auf.
Sie sind Antennen und nehmen Schwingungen und Frequenzen auf und sind auch eine Erweiterung des Nervensystems.

In manchen Traditionen hiess es, das dass Haar der Träger für spirituelle Qualitäten ist. Mitteilungen von Göttern und Geistern, heißt es etwa bei den Yoruba, würden durch das Haar in die Seele gelangen.
Sie nehmen auch Sonnenenergie auf.

Dein Haar ist ein Teil von dir.
Es steht auch für deine Weiblichkeit und macht dich sanfter und auch empathischer, es verbindet dich wieder mehr mit der Natur.
Liebe es und lass auch Energie und Liebe in dein Haar fliessen, um es zu stärken.
Alles was wir zu uns nehmen, egal auf welcher Ebenem lagert sich im Haar ab, auch die Vergangenheit.

Jedes Mal wenn das Haar geschnitten wird, braucht der Körper danach, sehr viel Energie und auch Nährstoffe um das verlorene Haar wieder nachwachsen zu lassen.
Wenn das Haar seine natürliche volle Länge hat, zieht es die Prana-Energie in die Wirbelsäule. Die Kraft dieser abwärts gerichteten positiven Energie veranlasst die Kundalini-Energie, zum Ausgleich emporzusteigen.
Wenn das Haar nicht geschnitten wird, wird es von selbst irgendwann aufhören zu wachsen, auf der für dich richtigen Länge. Yogi Bhajan:
”Wenn das Haar auf dem Kopf seine volle, reife Länge erreichen kann, dann werden Phosphor, Calcium und Vitamin D produziert und betreten die Lymphflüssigkeit und schliesslich die Wirbelsäulen-Flüssigkeit durch die beiden Kanäle auf der Oberseite des Gehirns. Diese Ionische Veränderung schafft ein effizienteres Gedächtnis und führt zu grösserer physischer Enerige, verbesserter Ausdauer und Geduld."