- Pinterest Bildquelle denke anders
- Pinterest Bildquelle denke anders

Körper, Geist und Seele

Wir sind multidimensionale Wesen.

Im Himmel gibt es ein SEIENDES, die Seele und ein LEBENDIGES, der Geist.

Der Körper

Das Bewusstsein
Der 3 Dimensionalen Körper.
Der Körper, unsere äußere Hülle, ist ein Produkt sowohl unseres Geistes und unserer Seele.
Unsere Seele kommuniziert mit uns durch Intuition und wenn dir nicht auf sie Seele hören, übernimmt das der Körper und es entstehen Symptome.
Intuition ist ein wesentliches Element, um Körper, Geist und Seele in Gleichgewicht zu bringen. 
Der äußere Körper besteht aus den fünf groben materiellen Elementen, die ihrerseits aus Atomen zusammengesetzt sind, und der innere oder feinstoffliche Körper dirigiert den äußeren Körper.
Der physische Körper besitzt feinstoffliche Energiezentren genannt Chakren, die mit dem Energiekörper verbunden ist.


Der Geist

Das Unterbewusstsein
Verstand und Denken.
Hauch der Atem.
Ohne Geist kann der Körper nicht existieren.
Den Geist kann man verändern und formen.
Verbindungen zwischen Seele und Körper, der Geist ist das ich.
Dass, was als Geist bezeichnet wird, ist Lebensenergie, Wissen, Wahrheit und Erkenntnis.
Dieser Geist übernimmt die Vorstellung des jeweiligen Körpers.
Der Geist vermittelt zwischen Körper und Seele. Er erfasst und filtert Emotionen und die Sprache der Seele.
Körper und Seele senden Botschaften, die vom Geist empfangen und interpretiert werden.
Der Geist ist also ein Filter zwischen Körper und Seele und ist in der Materie, so lange der Körper lebt, gebunden.


Die Seele

Das Überbewusstsein
„Ich habe eine Seele.“
Doch in Wahrheit verhält es sich genau andersrum. 

,,ICH BIN Seele."
Wir sind eine Seele und haben einen Körper. 

Die Seele befindet sich auf der Kausalebene und ist das Bewusstsein und das Wesen, welches durch die Energiekörper agiert.
So ist es die Seele die den Inkarnationsplan kennt und auch hier ist all dein Wissen der vergangenen Inkarnationen abgespeichert.
Das Selbst, die Seele ist mit dem Herzen verbunden.
Die Seele kann den eigenen Plan verändern und erweitern.
Auch dein Körper und deine Lernerfahrung werden hier gewählt.
Die Seele hat die Schöpferkraft.
Die Seele ist sich ihrer eigenen Göttlichkeit und Verbindung zu Gott, zur Einheit und den vergangenen Inkarnationen bewusst.
Darüber hinaus agiert sie auch während einer Inkarnation Korrekturen in der Erschaffung von Gelegenheiten, greift jedoch nie direkt ein.
Über unser spirituelles Herz könnten wir mit unserer Seele Kontakt aufnehmen.
Denn auch wenn wir Seele sind, haben wir uns doch von ihr getrennt und sie befindet sich nun im 8 Chakra.
Mit zunehmender spiritueller Entwicklung stellt das Bewusstsein des Menschen wieder die Verbindung zur Seele her und das Bewusstsein wird erweitert.
Die Seele kann, bei draumatischen Erlebnisse, Teile von sich abspalten, die sich außerhalb oder auch innerhalb unserer Systeme befinden, dennoch ist die Seele unzerstörbar.

Dies geschieht meist bei intensiven traumatischen Erlebnissen oder wenn du dich in einen Ort verliebst und nicht mehr Weg willst. 
Die Seele kann auch Teile von sich abspalten, die dann als "von der Seele abgespaltene eigene Dunkelwesen" in unseren jeweiligen Systemen verbleiben und entsprechend ihrer eigenen Erlebnisse agieren.
Auch vor dem Inkarnieren kann sich die Seele bis zu 12 mal aufteilen oder abspalten um so viele Erfahrung wie möglich zu sammel und sich zu entfalten.

Dass, was als Seele bezeichnet wird, ist Licht und Liebe.
Die Seele ist ein Gefäss für Bewusstsein.
Früher gab es sowas nicht weil alles mit allem verbunden war und es brauchte kein Extra Gefäss.
Sie ist das verbindende Element über Zeit und Raum. 
Die Seele ist dafür zuständig, dem Körper Lebenskraft zu geben.
Sie befindet sich bei den höheren Dimensionen, nämlich in der Seelenebene in der 6 Dimension und in dem 8 Chakra.
Die Seele befindet sich auf der Kausalebene und ist das Bewusstsein und das Wesen, welches durch die bisher genannten Körper agiert. Im Abstiegszeitalter ist die Seele nur sehr schwach während einer Inkarnation in das Bewusstsein eines inkarnierten Menschen durchgedrungen und das war auch im Plan, denn es ging um den Abstieg in die Tiefen der Dualität.
Die Seele ist sich aller Inkarnationen hier auf der Erde bewusst und auch, dass es davor noch andere gab. Die Seele ist sich ihrer eigenen Göttlichkeit und Verbindung zu Gott bzw. zur Einheit bewusst und plant eine Inkarnation zusammen mit anderen Seelen für ein optimales Erfahrungsergebnis. Darüber hinaus agiert und arrangiert sie auch während einer Inkarnation Korrekturen in der Erschaffung von Gelegenheiten, greift jedoch nie direkt ein. Über unser spirituelles Herz können wir immer mit unserer Seele Kontakt aufnehmen. Mit zunehmender spiritueller Entwicklung stellt das Bewusstsein eines inkarnierten Menschen wieder die Verbindung zur Seele her. So erweitert sich, bei einem solchen Menschen dann auch das Bewusstsein und somit der Begriff der Persönlichkeit. 

Das höhere Selbst

Dein Höheres Selbst, das was du bist.
Du bist Höheres Selbst, deine ICH BIN – Gegenwart.
Du bist das ICH BIN. Das Hohe Selbst ist, war und wird immer sein. Unser göttliches Bewusstsein geht in der Einheit des großen Ganzen nicht verloren. Unser Höheres Selbst ist göttliches Bewusstsein, es ist vollkommen heil, es weiß alles, es sieht alles. Wir fühlen es als die reinste Form der Liebe. Du selbst bist dieses Bewusstsein.