Körper und Seele

Unser Körper ist ein Spiegel unseres Innenlebens, unserer Gefühle und Gedanken. Wenn wir innerlich im Gleichgewicht sind, dann ist auch unser Körper im Gleichgewicht. Viren, genetische Veranlagungen und sämtliche äußerliche Faktoren können unserem Körper nichts anhaben, solange unsere Seele heil ist.
Gibt es seelische Themen, die unbewusst oder bewusst aufbrechen, dann reagiert in vielen Fällen auch der Körper auf diese Veränderung. Jedes betroffene Organ und jeder einzelne Körperteil spiegelt hier symbolisch das jeweilige Seelenthema wider.

Unheilbare Krankheiten

In der Medizin wird oft von unheilbaren Krankheiten gesprochen.
Sicherlich gibt es Krankheiten, die aufgrund ihrer Schwere oder generellen Erfahrungswerte in der schulmedizinischen Behandlung nur eine geringe Chance auf vollständige Genesung haben. Allerdings kennt jeder Mensch auch die Geschichten von Spontanheilungen.
Was ist bei diesen Menschen passiert?

Häufig verändern diese Menschen aufgrund der Erkenntnis über alte Muster, die sie unbewusst belastet haben, ihr gesamtes Leben.
Wenn man Krankheit aus ganzheitlicher Sicht betrachtet und Körper, Seele und Geist als Einheit ansieht, dann wird schnell klar, dass es keine unheilbaren Krankheiten geben kann. Physische und psychische Symptome sind immer Ausdruck eines Seelenthemas, was sich über das Symptom zeigt.
Geht das Seelenthema in die Heilung, dann geht auch gleichzeitig die Erkrankung in die Heilung.
Jede Selbstheilung ist auch immer davon abhängig, inwieweit sich ein Mensch seinen eigenen verdrängten Lebensthemen stellen kann und möchte.