Chakra Ausgleich

Die Chakren und die Energiekörper stehn in Wechselwirkung und bilden ein System.
Ist ein oder mehrere Chakren blockiert, wird dieses oft von anderen Chakren kompensiert, was bedeutet dass wenn ein Chakra blockiert ist, ist auch meistens das darüber und das darunter liegende Chakra betroffen.
Wir sind multidimensionale Wesen und um dauerhafte Heilung herbeizuführen, sollte man die Chakren nicht einzeln betrachten sondern als Aspekte eines einheitlichen Ganzen.
Der Mensch ist ein ganzheitliches und fein ausbalanciertes System und alle Aspekte stehen in Wechselwirkung.

Bei einem Chakra Ausgleich werden schwache Chakren gestärkt und geöffnet und überlastete Chakren in eine harmonische Funktion zurückbeführt.
Für einen Chakra Ausgleich, kann man mit 3 Chakren zusammen arbeiten oder mit allen 7 Hauptchakren.
Es geht darum die Energie des überfunktionalen Chakras zu dem unterfunktionalen, einem blockierten Chakra zu leiten.


Das unterfunktionale Chakra

Das Chakras ist blockiert, energetisch abgeschnitten oder unterversorgt und kann dadurch seine Funktion nicht erfüllen. Als Auswirkung sind Probleme mit den zusammenhängenden körperlichen Aspekten zu erwarten.

Das überlastete Chakra

Wenn ein Chakra überbelastet ist kommt es zu Stauung der Lebensenergie, wie bei einem Staudamm auf.
Diese Chakren sind dann stark überenergetisiert und es entsteht disharmonie im ganzen System.
Dies kann zu Problemen auf körperlicher und mentaler Ebene führen.


Suche dir einen ruhigen Ort und komm zur Ruhe.
Atme tief ein und aus und verbinde dich, mit deinen leuchtenden goldenen Wurzeln mit Mutter Erde.
Konzentriere dich nun auf dein Kronenchakra und atme reines, weisses Licht von oben in diesen Bereich hinein.
Gehe mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Kronenchakra und atme das Licht in dein Kronenchakra hinein, erlaube dem Chakra sich zu öffnen und zu entspannen.
Lass das Chakra sich entspannen.
Dann wenn dieses Chakra gereinigt ist und im Gleichgewicht ist, gehe weiter zum Scheitelchakra, das dritte Auge.
Lege deine Konzentration wieder über dein Kronenchakra und atme reines Licht ein, zuerst durch das Kronenchakra und dann zum dritten Auge.
Atme die Energie hinein und lass sie durch den gesamten Kopf fliessen.
Dann bringe deine Konzentration wieder über das Kronenchakra und fahre weiter mit dem Halschakra
Wiederhole dies bis zum Wurzelchakra.

Wenn du mit dieser Übung fertig bist.
Bitte Gaia, deine Mutter um heilende Energie und Unterstützung.
Lass diese Energie über deine Wurzeln hinauf fliessen.
Zuerst in das Wurzelchakra und dann immer weiter bis zum Kronenchakra, hülle dich ganz damit ein.
Spüre diese wunderbare Energie, wie sie dich auffüllt und dich heilt.