Chakra Reinigung

Fremdenergien, Energieblockaden, Störungen in den Chakren, können durch Meditation aufgelöst werden.
Es sollten alle Chakren gleichmäßig geöffnet sein und sich in der vorgesehenen Frequenz und Richtung drehen.
Wenn die Chakren blockiert sind, können Probleme und Krankheiten auftreten. Wenn ein Chakra geschlossen ist, kann es sein, dass ein anderes dieses durch Überfunktion auszugleichen versucht.

Die Aura ist unser natürliches Schutzfeld.
Wenn wir im Stress oder müde sind, verlieren wir leicht diesen natürlichen Schutz.
Chakren reinigen sich von selbst, wenn sie optimal funktionieren.
Es gibt persönliche, schwerwiegende Blockaden und Fremdenergien, die sich hartnäckiger festsetzen.
Um diese hartnäckigen Blockaden aufzulösen reicht meist eine Reinigung nicht, denn diese Fremdenergien werden immer wieder kommen und man sollte die zugrunde liegenden persönlichen Themen bearbeitet.


Chakra Reinigungs Meditation:

Mach es dir bequem und atme tief ein und aus, bis du im Gleichgewicht atmest.
Erde dich wieder, indem du dich mit Gaia, Mutter Erde verbindest.
Stelle dir vor, wie goldene Wurzeln in den Boden wachsen, wie du dadurch eine Verbindung zur Erde herstellst und dich erdest.
Halte diese Vorstellung in deinem Inneren aufrecht, bis sich in dir ein tiefes Gefühl der Verwurzelung und Standfestigkeit ausdehnt.
Fühle die Kraft und den Halt, die aus dieser Verbindung zu dir fließen
Richte jetzt deine Aufmerksamkeit auf den Bereich des Chakras, mit dem du arbeiten möchtest.
Atme in diesen Bereich weisses Licht ein, atme tief ins Chakra hinein.
Versuche alle Anspannung in diesem Chakra loszulassen.
Beim Einatmen atmest du reines, weißes Licht hinein und beim Ausatmen atmest du alle dunkle und schwere Energie aus.
Mit jedem Atemzug dehnt sich das Licht in deinem Chakra aus, bis es beginnt zu leuchten und zu strahlen.

Hilfsmittel:

• Trage Heilsteine oder lege sie auf das Chakra.
• Umgib dich oder trage die passende Farbe, zu dem jeweiligem Chakra.
• Meditations Musik und Klangschalen, im Internet findest du zu jedem Chakra die passende Frequenz Musik.
• Aromatherapie und Räuchern.
• Gesundes Essen, Kräuter und Bachblüten.
• Positive Lebenseinstellung, denn wo Liebe ist, muss der Schatten weichen.
• Chakra Meditationen