Die 7 Meditations- Schritte

1.) Schalte dein Telefon aus und schau, dass du ungestört bist.

Du kannst dir auch einen Wecker stellen, damit du die geplante Zeit einhälst. 

(Z.b 10 Minuten )


2.) Suche dir einen ruhigen und bequemen Ort und wenn du magst, nimmst du dir einen Stuhl oder ein Sitzkissen.

Du kannst auch einer der Asana einnehmen.

Richte deine Wirbelsäule auf und schau, dass du gerade sitzt.

Halte den Rücken, Nacken und Kopf in einer geraden Linie.

Deine Hände kannst du einfach in den Schoß oder Knie legen, mit den Handflächen nach oben zeigend und dann die Augen schliessen.


3.) Erde dich, indem du dich mit Mutter Erde verbindest oder stell dir einen Lichtkegel auf. 


4.) Lass zuerst dein Geist frei schweifen, denn er wird nur noch unruhiger, wenn du ihn zur Konzentration zwingst.


5.) Atme 5 mal tief ein und wieder aus, um dich noch etwas tiefer zu entspannen.

Beobachte deinen Atem, wie er an der Nasenspitze sanft ein und ausströmen kann und wie die Luft in deinem Bauch hinunter und hinauf gleitet.

Beachte wie du atmest, wie die Atmung bewirkt dass der Körper mit jedem Atemzug in Bewegung ist. 

Wenn deine Gedanken abdriften, dann kehre einfach immer wieder sanft zu deinem Atem zurück und konsentriere dich nur darauf.


6.) Nun bring den Geist zum Konzentrationspunkt deiner Wahl, zur Atmung, zum dritte Auge, zum Herzchakra etc. und konzentriere dich darauf.


7.) Wenn du das Gefühl hast, dass es genug ist dann komm wieder zurück. 

Lege deine Aufmerksamkeit wieder auf den Körper und atme tief ein und aus.