Licht und Liebe sind EINS

Das alldurchdringliche, göttliche Licht der Quelle, von Gott ist blendend weiss und fliesst als flüssige Energie durch dich hindurch.
Diese Energie atmet das ganze Universum ein und lebt dadurch.
Die Schwingung unsere materielle Welt ist soweit verdichtet, dass dieses Licht nicht mit seiner vollen Macht durch das Nervensystem fliessen kann.
Denn diese hoch schwingende Energie würde uns zerstören wenn sie mit voller Macht auf uns einwirken würden.
Je höher die Schwingung von uns ist, je mehr Licht wir in uns tragen desto mehr können wir von dieser Energie aufnehmen.

Die Schwingung auf der Erde und von uns, wird jeden Tag erhöht und wir werden darauf vorbereitet das Licht immer mehr aufzunehmen.
Diese Energie fliesst zuerst in die äußere Schichten der Aura und dann weiter, bis wir ganz darin eingehüllt sind.
Das Licht verändert das Denken und Handeln.
Je mehr Licht man in sich trägt, desto mehr Liebe trägt man in sich, den Licht und Liebe sind untrennbar miteinander verbunden.
Glaubt an das Licht in euch und es wird sich verwirklichen.
Die innewohnende Wirklichkeit und das innere Licht, sich darauf zu konsentrieren hilft uns das wahre selbst anzuerkennen.
Lasst die göttliche Liebe zu,
lasst das Licht zu,
erkennt es an.
Fühlt das Licht, egal in welcher Situation ihr euch gerade befindest und bringt die Waagschale des Lebens ins Gleichgewicht, findet die innere Mitte.

Die 2 obersten Pole sind Liebe und Angst, daraus unterteilen sich alle anderen Pole.
Sind wir also nicht in der Liebe, sind wir in der Angst.
So können wir uns aus diesem Pol, der Angst mit Liebe herausheben.
Entscheide dich für Licht und hülle dich darin ein.
Einen höhere Wunsch nach Licht und Liebe gibt es nicht, jedes Lebewesen strebt danach und sehnt sich danach.
Erhelle deinen Körper und erfahre immer mehr Liebe,
erhelle deinen Körper und löse dich von dem Schatten in dir, den wo Licht ist muss Schatten weichen.

"Ein göttliches Gesetz sagt wenn ein Lichtschüler sich intensiv auf Licht ausrichtet und nach seiner Göttlichkeit verlangt darf geistige Hilfe geschehen."