2012, was wirklich geschah


Mit der kosmischen Konstellation zur Wintersonnenwende 2012 bewegt sich unser Sonnensystem stärker in den aktiven Strahlengürtel der Zentralsonne.

Alle 26'000 Jahre ereignet sich diese astrologische Ausrichtung.

Wir treten in die Frequenzebene der Plejaden, (das ist die Zentralsonne Alcyone),

Sirius, Arkturus, Orion und Andromeda ein.

Ihre Strahlungsringe berühren sich nun und bilden neue Energien, die sich auf die Erde auswirken.

Die Ausdehnung unseres Bewusstseins findet statt.

Unser Universum wird durch Wirbel zusammengehalten.

Nach der Zeitperiode der letzen 26'000 Jahre ,,der kosmischen Nacht" auch das Fischzeitalter genannt, sind wir seit 2012 in den ,,kosmischen Tag" das Wassermannzeitalters.

Vom Zeitalter des Glaubens in das Zeitalterndes des Wissens.

Vieles hat sich seit 2012 Offenbart.

Die Schwingung steigt täglich.

Die Zeit vergeht schneller und wir haben die Möglichkeit altes Karma abzulegen, aufzulösen und uns Selbst wieder zu finden.


Unsere Poeten sagen von dem Datum 21.12.2012 , dass der Zeitzyklus von 26'500 Jahren dort endet, 

vom „Ausatmen Gottes“.

Am 21.12.12 haben wir den Punkt erreicht, an welchen aus dem Ausatmen Gottes 

wieder ein „Einatmen Gottes“ wird. 

Es geht ab diesem Datum jetzt also wieder zurück zum Ursprung, zurück zur Ur-Quelle. 

Es ist das „Goldenen Zeitalter“, was die Mayas nach ihrer Zeit auf den Beginn 2032 festgelegt haben. 

Es ist ein Ende der Zeit der Dualitäten, in denen Gewalt, Hass, Neid und Geld die Welt regiert haben. 

Wir bewegen uns in das goldene Zeitalter und uns stehen globale Veränderungen bevor.

Die Menschen fangen an alles zu hinterfragen und auch sich selbst.

Die ganze Welt wird sich verändern, alles was nicht auf Liebe basiert, wird nicht mehr standhalten.

Die Menschen beginnen ihr Bewusstsein zu verändern und ihr Wahrnehmungsspektrum zu erweitern. 

Immer mehr Menschen entdecken ihre eigene Spiritualität und stellen sich selbst Fragen über den Sinn ihrer Existenz. Sie hinterfragen die Systeme in denen wir leben und wünschen sich etwas Neues.

Tief in uns Wissen wir nämlich bereits, dass nun die Zeit ist in das neue Zeitalter zutreten und sehnen uns danach.

Vielmals kämpfen wir auch mit uns selbst, weil nun alle Schattenaspekte aufzulösen sind.


Die Schwingung der Erde und somit auch alle Energien auf der Erde steigen stetig und schnell an. 

Die aussergewöhnlichen planetaren Konstellationen und vorallem auch die rapide Zunahme der Sonnenaktivität (Sonnenwinde, Sonnenstürme, Sonnenerruptionen) führen zu einem Anstieg der Energiequalitäten auf der Erde und verändern das Bewusstsein der Menschen.


Die Aktivität der Sonnenflecken und die davon ausgehende Strahlung strahlen auf das geomagnetische Feld der Erde und dieses beginnt sich nach und nach aufzulösen. 

Daher sind derzeit verstärkt Polarlichter auf der ganzen Welt zu beobachten.

Dies wurde vom Wissenschaftler Dieter Broers bewiesen.